… hört mir bloß auf mit diesem blöden Sale! Alle haben groß Werbung gemacht, jeder hat von diesem „ach so total tollen“ Sale erzählt… Also ich weiß nicht, wo der stattfinden sollte, aber in NYC und hier in der Umgebung hab ich davon nichts mitbekommen! Aber von Anfang an:
Am Samstag fragte mich Kate, ob ich nicht mit ihr zu einem Adidas Store in Yonkers fahren will, weil dort wohl großer Sale sein sollte. Erst wollte ich nicht, weil ich irgendwie müde war, aber dann hab ich mich doch aufgerafft und wir sind losgefahren. Wir waren dann total überrascht, als es dort nicht nur den Adidas Store gab, sondern gleich mal wieder mehrere Straßen voller Läden. Das wirkt immer so wie kleine Shopping Dörfer 😀 Jedenfalls gab es dann dort natürlich auch Forever21 und jaa.. ihr kennt das Spiel, ich muss nichts sagen. 4 Oberteile später sind wir dann noch in ein paar andere Läden & was essen, bevor wir gegen 17.30 zurück mussten. Am Abend haben wir zusammen bei ihrer Hostfamily gebabysittet. Sie hatten zusätzlich zu ihren 3 Kindern noch 3 andere Kinder da, weil ihr Hostdad Geburtstag hatte und die Schwester + Familie da war. Kate hätte das sicherlich auch allein hinbekommen, aber ich will mich nicht beschweren! Die Erwachsenen waren bis 19 Uhr im Haus und unsere einzige Aufgabe bestand im Prinzip daraus, die Kids unter die Dusche und ins Bett zu transportieren. Danach (20.30 Uhr) haben wir es uns auf ihrem Bett bequem bemacht & Filme geguckt bis 12 Uhr nachts. Als Belohnung gab’s natürlich ein paar Scheinchen. Für’s nichts tun sozusagen 😀 Aber jaaaa, da gute Geld kann man immer gebrauchen, vorallem wenn man im Staat New York wohnt. Teuer hier!
Nachdem ich dann ein paar Stunden geschlafen hab (es waren wirklich nicht viele) ging’s mit dem Zug ins geliebte Manhattan. Dort angekommen sind wir erstmal zum Times Square, dann hoch zu Central Park & dann mit der Ubahn nach Downtown. Wir hatten vor mit der Staten Island Ferry (Fähre) nach Staten Island zu fahren. Das kostet nämlich nichts und man fährt nah an der Statue of Liberty vorbei & hat einen tollen Ausblick auf die Skyline. Für Fotos optimal 😉 Wir sind dann also hin und auch gleich wieder zurück. War auch ganz gut um sich mal auszuruhen zwischendurch.
Danach sind wir dann nach Chinatown gelaufen, dort war’s aber so gar nicht schön 😀 Ziemlich heruntergekommen irgendwie.. ich weiß nicht. Ich hab mich nicht wohl gefühlt! Besser wurde es dann in Little Italy und Soho. Ich liebe Soho, es ist so entspannt und schön da!
Danach sind wir dann zum Union Square gefahren um im Vapiano zu essen. Da schmeckt’s einfach am besten 😉
Und schließlich ging es wieder zum Times Square & zurück zur Grand Central.
Das war jetzt alles ziemlich im Zeitraffer, aber ja.. Jede Kleinigkeit zu erzählen dauert mir jetzt (23.39 Uhr) ein bisschen zu lange 😛

Heute (Montag) war dann der Memorial Day. Ein Tag der an die Soldaten, die für ihr Land einstehen, erinnern soll. Joa.
Ich bin gegen 2 in die Mall nach White Plains gefahren, um dort die sagenumwobenen Sales zu suchen. Aber natürlich hab ich sie nicht gefunden. Dafür aber ein paar Sachen im H&M und bei Bath & Body Works. Auch gut. Gegen Abend hat V. dann ein bisschen was gegrillt, u.a. Maiskolben. Schmeckt richtig gut 😀 Und später bin ich dann mit Kate von in unseren Stamm-Diner gefahren, ein bisschen quatschen und was trinken. Immer wieder schön!

Bilder vom Tag gestern lade ich morgen hoch. Ich muss die Datentechnisch noch verkleinern und dazu fehlt mir grad sowohl Zeit als auch Lust, weil ich morgen früh aufstehen muss 🙂

Also dann, schönen Tag euch!

Advertisements