Der heutige Tag… Also ich weiß nicht ob ich vielleicht geträumt hab, oder die versteckte Kamera sich nur noch nicht enttarnt hat – also jedenfalls kam heute alles zusammen!
Allerdings fing der Tag äußerst gut an. Ich hab mir den Wecker auf 8.30 Uhr gestellt, um ausnahmsweise mal nicht den Tag zu verschlafen (Anm. d. A.: Was ich im Nachhinein wohl eher hätte tun sollen). Also bin ich aufgestanden, schnell unter die Dusche & dann bin ich in die Bibliothek, ein paar Dinge zurückbringen & mit neuen Büchern eindecken. Gerade im Sommer lese ich immer besonders viel! Zurück im Haus hab ich mich dann für’s Schwimmbad fertig gemacht, weil ich schön schwimmen gehen wollte. Ich bin sogar dorthin GELAUFEN 😀 Weltwunder, dass ich hier mal irgendwo hin laufen kann. 15 Minuten hat es gedauert, aber find ich okay. Das Freibad hier ist eigentlich ganz schön und vormittags vorallem eins: LEER! Es waren am Anfang vielleicht so 10 Leute da. Es gibt ein großes Becken mit Schwimmbahnen und teils ohne die Bahnen, dann 2 Kinderpools und einen tiefen Pool mit Sprungbrettern. Durch Zufall hab ich dann dort Daisy und eine ihrer Freundinnen getroffen, also haben wir die Zeit dann zusammen verbracht. Vielleicht war das aber ein Fehler, sie saßen nämlich genau in der Sonne (ich war vorher im Schatten) und ja, jetzt hab ich den (Rotebeete)Salat. SONNENBRAND D: Aua. Das ging so mega schnell heute irgendwie, was vielleicht an der Mittagssonne lag. Verdammt. Jetzt lieg ich mit einer dicken Schicht Aloe-Vera Bodylotion auf mir im Bett und versuche mich immer wieder neu einzucremen. Hoffentlich bringt es was. Falls ich morgen vormittag wieder gehe, dann sitz ich wirklich nur im Schatten. Braun werd ich so oder so noch 😀
So, und ab jetzt wird es eigentlich auch nur noch schlimmer.
Um kurz vor 3 bin ich wie gewohnt losgefahren um die Kids abzuholen. Ich hatte dann noch einen anderen Jungen dabei, mit dem A. ein Playdate hatte. Wir wollten am Nachmittag auch wieder ins Schwimmbad gehen.
Also Kinder ins Auto und ab auf den Highway, ist ja schließlich von der Schule aus nur eine Ausfahrt weiter bis zu unserer Straße. Es war relativ normaler Verkehr, nur leider wurde vor mir (mal wieder) plötzlich gebremst, sodass ich natürlich auch auf die Bremse treten musste (mal wieder²). Und plötzlich hat es dann gekracht. Das Auto hinter uns ist uns hintendrauf gefahren 😦 Ich wusste erst garnicht was passiert ist, ich dachte dass ich vielleicht selbst jemandem drauf gefahren bin, aber nein. Das einzige was mir sofort in den Kopf war, ob mit den Kids alles okay ist. Vorallem A., weil er ganz hinten saß. Zum Glück ging es aber allen dreien und auch mir gut, und ich bin schnellstmöglich auf den Seitenstreifen gefahren. Der mann, der uns aufgefahren ist, stieg dann auch aus und hat sich entschuldigt und gefragt ob alles okay ist & dann hat er die Polizei gerufen. Hinzu kam, dass ich natürlich heute mein Handy vergessen hab, als ich sie abgeholt hab, sodass ich keinerlei Nummern hatte! Zum Glück wusste R. die Haustelefon Nummer! Ich durfte dann das Handy von dem Mann nehmen und anrufen & keine 5 Minuten später war V. schon da. Es war ja wie gesagt nicht weit von unserer Straße weg. Sie hat dann die Kids erstmal nach Hause gefahren, weil sich schon abzeichnete, dass es wohl eine Weile dauern würde. im Endeffekt haben wir eine Stunde auf die Polizei gewartet. Unglaublich oder? Dein Freund und Helfer…
Der Officer meinte dann, dass wir die nächste Ausfahrt (die zu unserer Straße) nehmen sollen. V. ist als erstes gefahren mit unserem zweiten Auto und meinte zu mir, ich soll ihr einfach hinterher fahren. Hab ich dann auch gemacht & als wir dann in die Straße eingebogen und ausgestiegen sind, kam der Officer plötzlich und hat uns total angeschrien, weil er wollte, dass wir direkt am Ende der Ausfahrt stehen bleiben.
Erstens: Woher soll ich das wissen.
Zweitens: Halts Ma..ul!
Mal ehrlich, als wäre es nicht schlimm genug & V. meinte noch zu ihm, dass sie dachte, dass es in einer Seitenstraße sicherer wäre, als direkt hinter einer Autobahnabfahrt. Macht natürlich überhaupt keinen Sinn, ne? Mega dumme Situation…
Jedenfalls mussten wir dann natürlich Führerschein, Fahrzeugpapiere etc vorzeigen und dann hat es nochmal ca. 30 Minuten gedauert, bis er alles in so ein Dokument eingetragen hat und so. Zum Glück hat er nichts wegen meinem internationalen Führerschein gesagt. Ich weiß von einigen, dass sie damit Schwierigkeiten hatten und der nicht akzeptiert wurde, deshalb war das ganz gut so.
Als wir dann gerade dabei waren, uns auf den Weg zu den Autos und nach Hause zu machen, rief S. bei V. an, dass im Haus der Feueralarm losgegangen sei und nicht ausginge. Wir also schnell zurück & keine 2 Minuten später stand auch schon die Feuerwehr in voller Montur vor der Tür. Klasse…
Mir ging’s durch die Unfallsache und die Hitze (33 Grad) sowieso schon nicht gut, ich hatte seit 3 Stunden nichts getrunken & durch die Zeit des Wartens auf die Polizei etc hat sich mein Sonnenbrand total verschlimmert. Nun durfte ich dann auch noch mit den Kindern warten, bis sie den Alarm unter Kontrolle hatten. Das blöde Ding hat nicht aufgehört zu piepen und es sollten alle Türen zu bleiben, also mussten wir draußen vorm Haus warten. Und die Sonne knallte natürlich schön… Weitere 20 Minuten vergingen. So ein toller Tag…
Später, zum Abendessen, kam dann die ehemalige Babysitterin von den Kids vorbei (zu Besuch), weswegen ich dann „frei“ hatte. Also hatte ich wenigstens ein bisschen Zeit, mich von dem ganzen Stress zu erholen.
Ich war dann mit Maresa noch einen Frozen Yoghurt essen, das hab ich heute gebraucht, Holla die Waldfee…
Wie meinte mein Papa so schön: Vielleicht sollte ich die nächsten Tage im Bett bleiben. Gestern mein Handy, heute das Auto. Gut dass ich die nächsten Tage nicht in ein Flugzeug steige oder so..

Advertisements