Halloo 🙂
Liebe Grüße aus dem Bus Richtung New York. Und ich muss dazu sagen: gottseidank! Ich bin froh dass wir wieder zurück fahren jetzt. Alle sagen ja immer, dass Boston soo wunderschön ist und so.. ich muss dem leidet widersprechen. Die Architektur in NYC gefällt mir viel besser und irgendwie hat Boston mich nicht so in seinen Bann gezogen. Aber mal von vorn:
Geschlafen haben wir im Best Western in einem Vorort. War besser als erwartet! Allerdings mussten wir um 7.00 schon wieder im Bus sein. Dann ging es zur Harvard University. Ziemlich schön da, aber ich bin eher Team Yale!  Also Mami & Papi, wenn ihr ca. $60.000 im Jahr übrig habt, dann lasst es mich wissen! Dieses Mal hatten wir auch ein bisschen mehr Zeit, allerdings hat der Shirt-Store erst um 10 aufgemacht und solang waren wir nicht da.. damn! Aver stellt euch uns Mädels dort folgendermaßen vor: 4 Mädels auf der Suche nach Harvardstudenten. Muss ich mehr sagen? Und wir sind durchaus fündig geworden 😉 😉
Dann ging es nach einem Starbucks Frühstück weiter  zum Hafen, wo wir dann eine kleine Rundfahrt gemacht haben. War ganz nett, aber viel zu sehen gab es irgendwie nicht. Ich denke das Problem ist einfach, dass ich nicht mehr so viel aus dem Englischunterricht weiß aus der Zeit wo wir über die Boston Tea Party und die Unabhängigkeitserklärung gesprochen haben. Daher war es für mich eher uninteressant..
Nach der Rundfahrt sind wur dann zum Quincy Market, so einer Art Einkaufsplatz mit Passage, wo so Stände waren und Essen etc. Dort gab’s auch Harvard Pullover, aber die waren alle entweder nur bedruckt (nie wieder, die Schrift auf meinem I♥New York Tshirt hat sich total ausgewaschen nach 2 Mal waschen) oder sahen blöd aus oder man hat die schlechte Qualität aus 10 Meter Entfernung gesehen. Und dafür wollten die dann $54 haben. Nein danke. Aber irgendwann krieg ich schon noch einen.. 😉
Generell fand ich’s dort ein bisschen langweilig. Hinzu kam die Hitze & Menschenmassen. Ich find in NYC nimmt man die Menschenmassen anders wahr, als auf so einem kleinen Raum wie zB Quincy Market. Das hat mich einfach total gestresst.. um 14 Uhr mussten wir dann wieder am Bus sein und jetzt fahren wir gerade zurück,  was so um die 5 Stunden dauern wird. Dann noch mit der uBahn zur Grand Central und nach Scarsdale.. hab garkeine Lust auf langweiligen Vorort jetzt. Eher auf Central Park und New Yorker Menschen. Gut dass Donnerstag der 4  Juli ist. Da geht’s in die Stadt zum großen Feuerwerk 🙂

Fotos gibts morgens. A. hat ab morgen Daycamp und da sind die Zeiten so wie die der Schule, also hab ich wieder frei bis 15 Uhr. 😉

Advertisements