Samstag bin ich schon relativ früh mit Claudia nach Manhattan gefahren. Dort war eine Zipline, also Seilbahn, auf die sie und ein paar andere Mädels wollten. Mir war das ein bisschen zu hoch, daher wollte ich von Anfang an nicht. Aber als wir im Zug saßen bekam ich schon eine SMS von Line, der anderen Freundin, dass die Tickets dafür schon weg wären. Naja, war uns dann auch nicht so wichtig. Nachdem wir an der Grand Central angekommen waren, sind wir dann erstmal gleich zum H&M an der Madison Avenue. Der war nämlich noch richtig schön leer, war ja auch grad erst 9.30 Uhr. Dort hatten sie ’ne schöne „Kauf 2, bekomm 3“ Aktion, was sich immer sehr gut für Basics macht. Also hab ich dann $11.90 bezahlt & dafür aber 3 Tops bekommen, die man ja immer mal gebrauchen kann. Da hab ich dann auch wieder keine Steuern bezahlt, was ich nicht verstehe.. Sonst bezahl ich bei H&M immer Steuern drauf. Wenn mir mal jemand das System mit den Steuern hier erklären könnte, wäre ich demjenigen auch äußerst dankbar! Nichtma V. kann mir das erklären.. Gut dass die Menschen hier das selbst nicht so genau wissen.
Nach dem H&M sind wir die 5th Avenue ein Stück runter und dann abgebogen auf die 6th Avenue, dort steht das mehr oder minder berühmte LOVE Zeichen. oder die Skulptur. Oder wie auch immer!

Das Rockefeller Center war dann praktisch nur einen Steinwurf entfernt, also sind wir dort in die Subway gestiegen und Downtown gefahren. Ziel war das National Museum Of Native American Indian. Langer Name, kurzer Sinn: Dem Regen entkommen, sich bilden & dafür nichts zahlen! Ob wir uns nun gebildet haben weiß ich nicht, aber immerhin war das Museum ziemlich cool! Dort war auch eine Musikausstellung drin, wo zB ein Grammy von den Black Eyed Peas ausgestellt war und eine Doppel-Platin Schallplatte von T.I. & Justin Timberlake für Dead And Gone. Außerdem noch jede Menge supercoole Gitarren von alten Rocklegenden und sowas. War mal was anderes.
Ansonsten gab es dort natürlich so Indianerkram und Maya oder sowas. Kostenlos kann man sich sowas ja mal angucken.

Als wir aus dem Museum kamen, hat es leider immernoch ein bisschen geregnet. Claudia hat sich dann aber einen extrem coolen (Touri-I♥NY-)Regenschirm gekauft :D, also konnte wir trotzdem weiter draußen rumlaufen. Es führte uns dann zum Ground Zero und dem 9/11 Memorial. Man kann dort kostenlos rein, muss sich aber trotzdem für Tickets anstellen. Das hat so ca. eine halbe Stunde gedauert (schätze ich), aber es war dan schon ganz komisch dort zu stehen, wo die beiden Türme vorher standen. Sehr komisch… Die Denkmäler sind aber wirklich unglaublich toll gebaut. Zwischendurch mussten wir uns die Tränen aber dann doch zurückhalten, es ist einfach so emotional wenn man dort ist und die ganzen Namen der Opfer liest. Manchmal steckten in den Namen weiße Rosen drin und das ist doch sehr traurig irgendwie.. Trotzdem gibt es dort so anstandslose Menschen, die vor dem ganzen Fotos mit grinsendem Gesicht machen.. Respektlos in meinen Augen. Aber nungut.
Nach dem ganzen gab es erstmal eine Stärkung bei Starbucks und dann folgte ein laaaanger Fuußmarsch. 😀 Wir wollten zum Union Square, um dort Nora zu treffen. Wir sind dann erstmal losgelaufen und dachten, dass wir zwischendurch einfach irgendwann in die Subway steigen. Aber nein, wir sind komplett hochgelaufen. Durch Tribeca und SoHo. Laut Google waren das 5km 😀 Nora hatte dann noch 3 schwedische Mädels im Gepäck, die ich aber auch kannte. Claudia musste dann leider nach Scarsdale zurück, weil sie noch arbeiten musste 😦 Also hab ich mich Nora & Co. angeschlossen. Die Mädels wollten dann zur 5th Avenue und die hochlaufen.. YAY… nicht. Also nochmal die 5th hoch, dann zum Times Square und dann wieder zurück zur Grand Central. Nochmal 5 km 😀 Und mit dem was wir am Anfang schon gelaufen sind waren es dann bestimmt an die 15km gestern. Ich sollte mir mal einen Schrittzähler oder so anschaffen. 😀
Um 19 Uhr sind wir dann schon zurückgefahren und ich war auch echt hundemüde. Deshalb hab ich um halb 11 schon geschlafen. Super 😀 Aber der Tag war trotzdem toll 🙂
Fotos gibt’s auf der entsprechenden Seite.

Advertisements