Heute morgen ging es um 7.45 Uhr mit dem Taxi  zum Bahnhof. Mich konnte keiner fahren, obwohl beide Zuhause waren… Naja. Sagen wir mal nichts. Um 8.15 Uhr fuhr der Zug und in Harlem (125th Street) sind Maresa, Claudia & ich ausgestiegen. Zuerst gab es Frühstück bei Starbucks, wir waren nämlich gut eine Stunde zu früh, weil die Züge zeitlich so blöd fahren & wir nicht zu spät da sein wollten. Im Starbucks haben wir auch gleich andere deutsche Mädels „kennengelernt“ und später zwei aus Australien & Island. Natürlich kam es, wie es kommen musste, dass ich nicht mit Claudia & Maresa in einer Klasse bin. Die beiden sind allerdings zusammen.. Naja. In meiner Klasse bin ich recht schnell mit einer ins Gespräch gekommen, Sarah heißt sie & ist natürlich auch aus Deutschland, so wie ca. 80% der anderen auch. Langweilig! Ansonsten haben wir viele Franzosen (die kein Mensch versteht mit ihrem Franglisch) und ansonsten Schweden, Polen, Tschechien, Argentinien, Belgien & Südafrika. Ganz interessant! Unsere Lehrerin ist auch ganz okay.. Am Anfang haben wir erstmal einen 2-stündigen Film über Robert F. Kennedy geguckt, den Bruder von JFK. Das war echt schlimm, weil der Film teilweise sehr langweilig war (bzw die Doku), es war eiskalt & natürlich war ich übermüdet. Da war ich sehr froh als es endlich 13 Uhr war & wir Mittagspause hatten. Claudia & Maresa hatten schon eine halbe Stunde eher Pause und haben Essen geholt. Danach brauchte ich aber dringend einen Tee. Das tat echt gut bei der Kälte drinnen UND draußen. Gut dass ich eine Jacke dabei hatte.

Nachmittags mussten wir dann innerhalb einer Stunde im Internet etwas über einen uns zugeteilten Präsidenten raussuchen, ein Plakat gestalten UND einen Vortrag vorbereiten.. ÄH? Eine Stunde, echt viel Zeit – NICHT. Vorallem hatten wir auch noch Nixon, wodurch wir auch noch Watergate erklären mussten, und ich hatte davon überhaupt keine Ahnung. Wir haben dann auch mehr Zeit gebraucht, weil in einer Stunde schafft man das einfach nicht, weiß nicht was die sich denkt.. Und dann gab es auch noch Hausaufgaben.. Die ganze Unabhängigkeitserklärung in Textform, die wir umschreiben müssen, dann noch so’n Ankreuzding UND unser Final Projekt beinhaltet folgende Aufgabe: Wir müssen ein Denkmal/Monument selbst gestalten für jemanden oder etwas unserer Wahl. Heißt soviel wie wir müssen ein richtiges Modell bauen und so.. So’n scheiß. Dass wir nebenbei auch noch arbeiten und vielleicht andere College Kurse haben interessiert die wohl nicht. Und angeblich sollen wir das alles in 6 Stunden schaffen.. Ähm… nein. Eher nicht. Komisch ist auch dass die ersten beiden Aufgaben nur unsere Klasse hat, Maresa & Claudia müssen nur das Final Projekt machen.. Die Glücklichen.

Jeenfalls könnte ich nicht angepisster sein im Moment. Zu Allem Übel ist jetzt nämlich auch noch Robin krank. Somit darf ich morgen von 7-10.30 Uhr arbeiten, hab dann von 11.05 – 12.30 Uhr College, muss um 13 Uhr zurück sein & arbeite dann bis 19.30 Uhr. Und um 20 Uhr hab ich noch ein dämliches LCC Meeting.. Somit bin ich morgen von 07.00 – ca. 21 Uhr beschäftigt.. ich kotze -.-

Advertisements