Schon wieder Freitag! Die Wochen rasen zurzeit nur so an mir vorbei, das ist unglaublich. Dabei war doch grad erst Montag… Aber das ist ja durchaus nichts negatives!
Dienstag Vormittag fing hier mal wieder das Drama an, ihr habt es sicher in den Nachrichten gesehen – SCHNEE! Der böse, böse Schnee.. Jaja 😉 Dabei war’s gar nicht so schlimm, wie immer. Vorallem anfangs fand ich es wieder sooo übertrieben! Gegen 12 bekam ich eine SMS von V., dass sie jetzt gleich mit den Kindern nach Hause kommt, da die Schule eher geschlossen hat, eben wegen dem „bösen“ Schnee. Zu dem Zeitpunkt konnte ich sogar noch das Gras draußen sehen, weil es wirklich nur eine ganz dünne Schicht Schnee war. Somit durfte ich gleich mal 3 Stunden eher arbeiten, da freut man sich doch! Zumindest kam dann aber nur A. mit zurück, R. konnte mit zu einer Freundin, wo sie bis 3 blieb. An diesem Tag hab ich außerdem einen fatalen Fehler begangen: ich hab A. beigebracht, wie man Uno spielt! Hört sich nicht schlimm an, denkt ihr jetzt sicher. Aber leider will er seit Dienstag jeden Tag zu jeder Zeit Uno spielen.. Und wer das Spiel kennt, der weiß, dass das zu zweit nicht mal Spaß macht! Die haben hier natürlich auch nicht das Oldschool Kartenspiel, nein, hier gibt’s dazu eine Maschine, die die Karten ausspuckt. Eben deshalb will er das auch andauernd spielen.. Jungs! Aber naja, lieber Uno spielen als den ganzen Tag Achterbahnvideos zu gucken. Das „Problem“ bei A. ist, dass wenn er etwas mag, er es tausende Mal machen will. Sei es Uno spielen, irgendwelche Wörter sagen oder Spaghetti mit Meatballs essen! Das ist auf Dauer etwas anstrengend 😀 Aber was solls.. 😉
Am Mittwoch sollte V. eigentlich in die Stadt zum arbeiten, aber wegen dem „bösen“ Schnee und den Straßen (die perfekt frei waren) ist sie Zuhause geblieben.. Große Freude meinerseits, wie ihr euch sicher denken könnt! Plus minus null… Und außerdem kam dann noch die tolle Nachricht, dass die Schule erst später anfängt! Suuuuuper! 😉 Nochmal schön 3 Stunden Arbeit drangehangen, die ich mir natürlich auch fleißig aufschreibe, ich arbeite nämlich absolut nicht mehr als die 45 Stunden/Woche, die erlaubt sind.. Seh ich gar nicht ein, da ich, wenn ich es doch tue, ja nicht mal einen Cent extra sehe.
Um 10.45 Uhr hat V. sie dann zur Schule gefahren & ich hab den Vormittag hier rumgegammelt. Mir war wirklich SO langweilig.. irgendwo hin fahren konnte ich ja auch nicht, weil das kleine Auto nicht wintertauglich ist & V. immerzu mit dem großen irgendwohin muss, wenn sie nicht in der Stadt ist.. Blöd Blöd Blöd!
Somit verging der Tag eher schleppend..
Und gestern, Donnerstag, war sie auch wieder Zuhause, ebenso: suuuuper! NICHT! Lagerkoller hoch 20, das sag ich euch. Zwischendurch hab ich mir dann aber mal Zoe an die Leine genommen und bin mit ihr ein bisschen durch den „bösen“ Schnee gestapft. Es schien nämlich wunderbar die Sonne & das war sozusagen ein perfekter Wintertag! Zwar eiskalt, aber schön!


Am Nachmittag durfte ich die Kinder dann doch mal wieder abholen (haben sie vielleicht doch verstanden, dass die Straßen frei sind) & später hab ich A. zum Basketball gefahren & währenddessen eine Stunde im Auto gewartet. Besser, als für ein paar Minuten zurück zu fahren. Wozu gibt’s Netflix 😉
Also, ihr seht.. hier läuft echt gar nichts mehr! Wenn man Geld sparen will ist das Leben unglaublich langweilig. Hoffentlich passiert bald mal was spannendes…

Advertisements