Die gute Nachricht zuerst: ich hab für Samstag (01.02.) frei bekommen & kann damit zum Beach Bowl in die City fahren fahren! Ist das nicht super? Das ist eine der Pre-Superbowl-Veranstaltungen & da seh ich ganz viele Schauspieler aus Serien gegeneinander Football spielen und im Anschluss ein Konzert von Paramore, WOHOOO! Das wird SUPER! Das Beste daran: es ist kostenlos. Tschaka!

Nun aber zum superduper-Aupair Leben:

Freitag (24.01.) !
Der Tag an sich war ein stinknormaler Arbeitstag. V. war in der City & die Kinder am Nachmittag einfach Zuhause. Auch mal schön für die Kinder, die ja sonst immer so busy sind. Durch Zufall hab ich mitbekommen, dass R. ab demnächst Freitag auch noch eine Danceclass dazu bekommt.. Somit hat sie dann gar keinen freien Tag mehr. Find das wirklich nicht gut, wo bleibt da die Zeit zum Kind sein? Aber leider ist das ja nicht meine Entscheidung.
Der Feierabend begann mal wieder bei 16Handles. Was läutet das Wochenende auch besser ein als Frozen Yogurt? Garnichts, richtig! Und weil Maresa und ich danach ziemlich gelangweilt waren, sind wir noch auf einen Drink nach Yonkers gefahren, in so eine süße Studentenbar. Damit ging der Abend dann doch noch recht gut rum!

Am Samstag war ich mit Kate zum Shoppen verabredet. Die hat von ihrer lieben Gastfamilie nämlich einfach mal so $800 als „Bonus“ bekommen, für ihre gute Arbeit. Und wer gibt mir jetzt einen Bonus? Den könnte ich mehr als gut gebrauchen (wer denn auch nicht..) 😀
Aus dem Shoppen ist aber irgendwie nichts so richtig geworden, außer ein paar Ringen und so’n Schnulli. Dinge, die man eigentlich nicht gebraucht hätte, aber doch ganz dringend haben wollte. Natürlich. Wie immer. Der Abend bestand aus Babysitten, bzw Film gucken und essen. Aka Entspannung. Die Kids waren total übermüdet und demnach mehr als ruhig, der kleine ist zwischendurch sogar einfach eingeschlafen. Nachdem sie im Bett waren hab ich dann noch eine Runde mit Zoe gekuschelt und währenddessen das neue Jennifer Rostock Album hoch- und wieder runter gehört! Sowas gutes! Hört euch das definitiv an, wenn ihr Bock habt. „Schlaflos“ heißt es übrigens.

Der Sonntag war ein Gammlertag, so wie er im Buche steht! Ich hatte kein Auto hier & auch gar keinen Ansporn, mich in irgendeiner Weise zu bewegen! Aber das muss auch mal sein, bin ich der Meinung. Auf City hatte ich auch gar keine Lust, weil es einfach eiskalt war/ist. Da erscheint das Bett gleich viel sympathischer. Demnach bestand der Tag dann mehr aus Serien & Tee. Guter Tag!

Mooontag. Der allseits verhasste. Obwohl ich ihn ja mag, wie ihr wisst. Diese Woche musste ich außerplanmäßig auch mal bis 23 Uhr arbeiten, weil die Eltern zu ’nem Konzert gegangen sind. Könnt ihr euch V. vorstellen, wie sie so richtig abrockt? Ich auch nicht! War aber auch nur Billy Joel, also nicht so ganz krasser Hardrock 😉
Am Nachmittag hab ich aber erstmal wieder Tollpatsch gespielt, indem ich mein Handyladekabel bei Dunkins verloren hab. Wie das geht, fragt ihr euch? Indem man es mit dem Laptopladekabel in eine Tasche packt und das für’s Handy rausfällt, wenn man das für den Laptop rauszieht aus der Tasche! Gemerkt hab ich es leider erst, als wir schon zurück im Haus waren.. Zurück konnte ich nicht, weil die Eltern nicht da waren. Hab dann Maresa von meiner Misere erzählt & die ist so süß, dass sie es für mich abgeholt hat, ohne dass ich sie darum gebeten hab! Stellt euch das mal vor, so tolle Freunde findet man hier. Da versteht ihr sicher auch gleich viel besser, warum ich sie vor unserer LCC so verteidigt hab. Jedoch hat sie uns (kinder+mir) gleich noch einen schönen Schrecken eingejagt! Ich kam grad aus der Dusche, die Kinder waren schon im Bett, da klopfte es irgendwo & Zoe fing an zu bellen. Mir wurde natürlich gleich ganz anders zumute und ich dachte schon, dass da gleich schwarz maskierte Männer in der Tür stehen 😀 Die Kinder kamen auch ganz aufgeregt aus dem Zimmer und haben fast geheult vor Angst! Ich bin dann zu Tür geschlichen, schön mit meinem Handtuchturban auf dem Kopf & versuchte zu sehen, wer vor der Tür stand.. Als ich die blond-gesträhnten Haare sah, wusste ich dann gleich, dass es Maresa ist. Also konnte ich die Kinder beruhigen, haha! Lustige Geschichte, so im Nachhinein.

Der Dienstag und Mittwoch waren recht unspektakulär. Keine Fast-Einbrecher und keine Rockkonzerte. Gestern, Mittwoch, war ich vormittags nur mit Kate unterwegs, weil sie jemanden 21+ brauchte, um Alkohol zu kaufen für einen Geburtstag. Da standen dann mein Perso & ich bereit! Warum auch nicht, ich find’s ja eh affig, dass sie das mit ihren 20 Jahren nicht alleine darf.

Heute ist auch schon wieder Donnerstag. Die Zeit vergeht so schnell! Am Morgen hab ich nur schnell die Kids zur Schule gefahren und bin danach direkt zu Starbucks. Dort war ich geschlagene 3 Stunden und hab an einer Bewerbung gearbeitet. Dort kann ich mich einfach am besten konzentrieren, so komisch das klingt! Außerdem sind die Mitarbeiter so süß. Ich hatte erst einen kleinen, grünen Tee. Dank meiner Starbucks Karte krieg ich dafür einen kostenlosen Refill & als ich den abholen wollte, gaben sie mir die größte Größe und meinten dazu, dass ich ja so konzentriert arbeite und den sicher brauche. So lieb 😀 Die Bewerbung hab ich auch fertig bekommen, zum Glück. Die geht nach Berlin zu Universal Music.. Das wär echt mein Traum-Praktikum für den Sommer! Drückt mir bitte alle die Däumchen 🙂 Gegen 12.30 war ich endlich zufrieden damit & fertig, also ging’s zurück ins Haus, wo die süße Zoe auf mich wartete. Und ansonsten wird der Tag heute wieder so ablaufen, wie immer. A. hat Basketball oder aber: spielt mal wieder krank und kommt damit durch, wo ich dann ’ne Stunde rumsitze & warte, dann gibt’s Abendessen & später wird irgendwas gespielt 🙂

Nur noch ganz wenige Tage bis ich nach Hause komme, das ist unglaublich!

Advertisements