Hallo Ihr Lieben!
Ich schäme mich wirklich sehr! So lange hab ich nichts von mir hören lassen – ich hoffe, ihr seid mir nicht all zu böse! Ich hätte gern letzte Woche schon geschrieben, allerdings gab es einen triftigen Grund dafür, das nicht zu tun, welchen ihr auch gleich erfahren werdet.
Irgendwas spannendes ist eigentlich nicht passiert in den letzten Wochen. Es ist halt immer derselbe Alltag, der abläuft.
Ab dem 17.2., was ein Montag war, hatten meine beiden endlich Winterferien. Zumindest offiziell, denn eigentlich fingen die irgendwie schon am 13. (donnerstags) an, was wir dem tollen Wetter zu verdanken hatten! Natürlich hat’s mal wieder geschneit, sodass die Schule ausfiel. Die Hoffnung, dass sie am Freitag nochmal gehen konnten, mussten wir dann am nächsten Morgen auch gleich wieder begraben, da die Schule wegen 2 cm Neuschnee geschlossen blieb. Dazu meinte selbst V., dass das völlig übertrieben war. Sie blieb selbst auch beide Tage zuhause, wodurch ich hier schier wahnsinnig wurde. Nach diesen beiden 10-Stunden Tagen wollte ich einfach nur schlafen! Das kann so anstrengend sein. Meine einzige Motivation war die darauf folgende, richtige Ferienwoche. Das Wochenende hatte ich erstmal frei, dank Geldmangel konnte/wollte ich aber nichts so richtig unternehmen. Außerdem war ich auch fertig genug von den zwei Schneetagen (so nennen sie Schultage, an denen wegen Schnee der Unterricht ausfällt). Am Montag hatte ich dann leider Gottes nochmal einen tollen 10 Stunden Tag & am Dienstag war ich bis 13 Uhr im Dienst. Und dann fing das tolle leben an!
Um 13.45 Uhr hielt ein großes, schwarzes Auto vor der Tür und holte die gesamte Familie ab, um sie zum Flughafen zu kutschieren. Ich kann euch versichern, da hab ich echt die Engel singen hören! Als die Haustür zuging hab ich mich so erleichtert gefühlt, wie schon lange nicht mehr – 7 Tage vollste Ruhe und ein ganzes Haus nur für mich! Genau das war aber auch der Grund, warum ich hier nichts schreiben wollte, ich hätte das ja schlecht verschweigen können dass niemand da ist, außer mir. Es war abends sowieso ein bisschen gruselig hier, da wollte ich nicht auch noch die Angst haben, dass jemand die Abstinenz der anderen ausnutzt und hier einbricht oder so. Deshalb hab ich das mit dem Schreiben einfach noch eine Weile weiter ruhen lassen. Die von euch, die sich wirklich dafür interessieren, wie’s mir geht, können ja auch auf anderen Wegen mit mir kommunizieren 🙂
Nachdem sie weg waren, bin ich auch gleich erstmal einkaufen gefahren, der Kühlschrank war nämlich komplett leer, womit ich nicht übertreibe. Das einzige, was sie mir hinterlassen haben, waren ein paar Reste von ihrem bestellten Essen (wo sie mich mal wieder gar nicht erst gefragt haben, ob ich vielleicht auch was möchte), die natürlich auch noch aus Schweinefleisch bestanden. Nichts für mich. Also war ich bei Trader Joes, hab schön gesund eingekauft (bin sogar am Chipsregal vorbeigelaufen, stark!) und dann abends lecker gekocht. Gemüse! Der große Fernseher gehörte dann auch endlich mal mir und ich hab natürlich auf der Couch gegessen, was ja sonst strikt verboten ist. Böses Kind.
Am Mittwoch hatten Claudia, Maresa und ich große Pläne! Wir wollten nach New Jersey in ein riesengroßes Outlet fahren, wo ich im Herbst schon mal mit meinen Eltern war. Dieses mal setzten wir allerdings nicht auf Bus und Bahn, sondern ich nutzte die Gelegenheit des vorhandenen Autos! Was ich allerdings schnell bereute.. Himmel, diese Autofahrer hier machen mich wahnsinnig! Dazu kommt noch das total irrsinnige System der Highways, die sich plötzlich in der Mittel teilen oder einfach die Bezeichnung „North“ oder „South“ tragen. ich weiß ja nicht, wie es bei anderen Menschen so aussieht, aber mein Körper wurde nicht mit eingebautem Kompass geliefert! Natürlich fahren hier alle wie sie wollen und wenn man eh schon total angespannt ist, dann braucht man nicht auch noch dämliche Autofahrer im Weg, die ihren Führerschein im Mülleimer gefunden haben. Es war jedenfalls eine grauenhafte Fahrt, die mir sicher ein paar graue Haare beschert hat. Dementsprechend war ich dann auch richtig in Shoppinglaune, Frust abbauen macht so erst richtig Spaß! Unser Hauptziel war Victoria’s Secret, bzw das Outlet davon. Da hab ich dann schon mehr als die Hälfte von meinem Geld gelassen und der Rest ging dann auch noch in anderen Läden über den Tisch.
2014-02-19 21.50.23
Das Geld tat mir an dem Tag kein bisschen weh, ich hab mir vorher ein Limit gesetzt und das auch schön ausgenutzt. Am Dienstag bin ich übrigens auch noch bei der Bank gewesen, um mein Kleingeld endlich mal gegen Scheinchen einzulösen! Ich hab das ja immer gesammelt und dann fiel mir ein, dass der Shoppingtag doch die beste Gelegenheit wäre, das einzulösen 😀 Ich dachte natürlich, dass ich das da einfach hinbringen kann, die eine Zählmaschine haben & 10 Minuten später rausmarschiere. Aber wie ihr euch vielleicht denken könnt, ging das nicht so einfach. Die Frau dort meinte zu mir, ich könnte mir meine Scheine in einer Woche abholen – äh, nö! Nachdem sie auch meinte, dass es keine andere Wahl gäbe, hab ich vorgeschlagen, das Geld selbst zu rollen und das ging dann auch. Man, das hat vielleicht ewig gedauert. Im Endeffekt war ich über eine Stunde in der Bank und hab geflucht, weil das gar nicht so einfach war & ich es vorher einfach noch nie gemacht hab. Aber gelohnt hat es sich, ich durfte dann nämlich mit $62 im Gepäck zurück fahren! Hätte ich zwischendurch nicht schon immer mal was von dem Kleingeld genutzt, wären es bestimmt $80 oder so gewesen – und das nur aus 25, 10 & 5 Cent Münzen 🙂 Im Mai habe ich glaube ich damit angefangen & das ist schon echt cool!
Aber zurück zum Shopping! Bei Forever21 hab ich ein schönes Kleid für Vegas gefunden. Da mieten sie uns ja eine Limo, in der wir dann ein bisschen feiern können 😀
2014-02-20 09.57.14
Bei H&M hab ich noch den Rest von meinem Geburtstagsgutschein genutzt & bei Bath & Bodyworks… naja, ich konnte mich mal wieder nicht bescherrschen – die Düfte haben mich eingenebelt und vom Kauf überzeugt! Nein, mal im Ernst 😀 ich wollte mein Sweet Pea Bodyspray eh nochmal nachkaufen, bevor ich fliege & das Mad About You riecht SO gut.. Naja, da sie das Angebot 3 für 2 hatten, hab ich die beiden dann gekauft & das Sky kostenlos bekommen, das find ich nämlich auch ganz super ♥ Das vierte ist übrigens von Victoria’s Secret. Ich wollte sowas da eigentlich gar nicht kaufen, das Regal stand aber direkt bei der Schlange für die Kassen & ich stand dort ewig an.. Also hab ich’s mir mal ans Handgelenk gesprüht und während ich dort gewartet hab immer mal wieder dran gerochen.. Da es sicher suuper toll entwickelt hat & 50% off war, hab ich’s natürlich nicht stehen lassen 😀 Zu dem Zeitpunkt waren wir auch noch nicht bei Bath & Bodyworks gewesen, daher konnte ich ja nicht ahnen, dass da noch 3 andere dazukommen. Was Bodysprays angeht, hab ich jetzt erstmal ausgesorgt. Zuhause hab ich auch noch 2, die ich meinen Eltern mitgegeben hatte, und hier hab ich noch ein anderes, somit hab ich jetzt.. 7 😀 Mein Sweet Pea hat ca. ein halbes-dreiviertel Jahr gehalten, da könnt ihr also selbst rechnen wie lange ich jetzt erstmal suuuper gut rieche 😉

Als ich mir eigentlich geschworen hatte, nichts mehr zu kaufen, wollten die anderen Mädels noch zu Hot Topic.. Naja, ihr könnt euch sicherlich denken, dass mein Plan nicht so gut funktioniert hat. Somit bin ich nun noch um ein Paramore TShirt reicher 😀
2014-02-20 09.12.58

Gegessen haben wir an dem Tag in einem richtig coolen Diner. Das war oldschool eingerichtet und sogar die Kellner sahen aus wie aus einem Film der 80er Jahre 😀 Übrigens war die liebe Tascha auch dabei in der Mall, das hab ich ja ganz vergessen! Sie kam mit einer Freundin dorthin und leistete uns zwischendurch mal Gesellschaft, so auch beim Essen.

Am Ende des Tages saßen wir noch bei Starbucks, einerseits um zu verschnaufen, andererseits um dem Feierabendverkehr noch ein bisschen aus dem Weg zu gehen. Die Fahrt zurück war aber trotzdem wieder schrecklich! Im Dunkeln ist es ja noch schlimmer, wenn man eh schon nicht genau weiß, wie die ganzen Highways aufgebaut sind. Daher war ich mehr als froh, als wir endlich wieder auf einer vertrauten Straße im Westchester County waren! Aufregender Tag!

Am Donnerstag ging es am späten Nachmittag mit Nora nach NYC, wo der liebe Justin Timberlake auf uns wartete 😉 Unsere Plätze waren bombastisch gut! Ich hab mir vorher leichte Gedanken gemacht, ob sie das wären, weil wir in der letzten Reihe vom unteren Blog saßen. Aber man, war das cool! Genau vor/unter uns war nämlich der Treppenaufgang, sodass keine andere Reihe vor uns war & wir sogar ein kleines Geländer hatten. Verdammt gut. Wir waren so ziemlich die ersten in unserem Block, die dort waren & die Platzzuweiserin hat mich ja ziemlich zum Lachen gebracht.. 😀 Sie kam zu uns und meinte, dass Justin ja auf zwei Bühnen spielt. Der normalen und der in der Mitte. Dann meinte sie, dass sie ja absolut keine Ahnung hätte, wie er das anstellt, er „kann ja nicht einfach so durch die Menge laufen“ haha! Wie ich später gelacht hab darüber, als sie weg war. 😀 Ich wusste ja was passiert und hab dann die ganze Zeit gesehen, wie sie das zu allen anderen gesagt hat, die auch auf ihre Plätze kamen. Zu komisch!
Das Konzert selbst war natürlich wieder grandios! Auch wenn es kürzer war als das letzte, weil 2 Lieder gestrichen wurden. Zu schade, waren natürlich zwei meiner liebsten Songs.
Das Highlight des Ganzen war aber, dass mein Plan genau aufging. Ich hab ja dieses Mal unbedingt Karten im unteren Block gewollt, eben wegen der Bühne, die über die Menge rollt und ihn zu der zweiten Bühne bringt. Und was soll ich sagen, er war SO nah bei uns, genau als die Bühne an uns vorbeikam, war er auch auf der richtigen Seite – so toll!
Könnt euch ja Videos anschauen 🙂

(schaut ab 2:26)

(ab 4:00)

Alle anderen Videos gibt’s hier! KLICK

Der Rest der Woche war dafür nicht mehr spektakulär – der Nachteil daran, wenn man sein Geld beim Shoppen verpulvert 😀 Aber die Ruhe tat wirklich so gut… Außerdem ließ mir das viel Zeit für intensive Vorbereitung auf den Abflug nach San Francisco nächsten Freitag! Unglaublich oder? Bald geht’s schon los auf die lang ersehnte Reise. Ich freu mich unglaublich!

Seit Dienstag ist die Familie zurück, zumindest ein Teil der Familie. S. ist direkt nach Kalifornien geflogen, der Arbeit wegen. Aber auch nicht schlecht, falls ihr euch erinnert, dass V. viel netter ist, wenn er nicht da ist. Und das ist sie tatsächlich, sie hat gestern echt voll viel mit mir geredet 😉 Auch mal über normale Dinge, die nichts mit Hund oder Kindern zu tun haben. Schade, dass das nicht immer so war. Aber mittlerweile ist’s mir ja auch recht egal.

(Ab jetzt nicht mehr für Oma vorlesen bitte 😀 )
Heute ist Donnerstag und ich zähle die Tage. Bald gehts heim! Jippie! 😀 Am Samstag muss ich abends nochmal arbeiten – der letzte Samstag! Unglaublich. Ich bin so mega aufgeregt und hoffe, dass die Zeit bis nächsten Freitag ganz schnell vergeht. Auch wenn das heißt, dass ich Koffer packen muss, urgh! Gestern hab ich mir Space Bags bestellt, das sind große Plastiktüten, wo man mit einem Staubsauger die Luft raussaugen kann, damit zB Pullover nicht soviel Platz wegnehmen. Der Platz wird nämlich mein größtes Problem denk ich, vom Gewicht her darf ich ja 2x32kg mitnehmen und im Handgepäck auch nochmal 8, das dürfte ich hinkriegen. Aber die blöden Pullover sind so fett, das ist unpraktisch. Aber wird schon alles, ich drück mir selbst die Daumen 😀
In 8 Tagen geht’s in die Sonne und in 19 bin ich zuhause People, stellt das gute Essen bereit!

 

Achja, und noch ein letztes JT Video, weils einfach so grandios war:

Wer jetzt immer noch nicht versteht, warum ich soviel Geld für ihn ausgebe: Bitteschön, da habt ihr den Grund.

Advertisements