Der letzte Tag in LA – ich hab’s an dem Tag echt bereut, dass ich nur für einen weiteren Tag gebucht hatte. Unsere Gruppe hat sich auch rapide verkleinert, von ursprünglich 13 waren wir nur noch zu fünft. Aber das ist ja manchmal gar nicht so übel, vorallem wenn man einen Ort erkunden will. Grundsätzlich verbrachten wir den Tag am Strand. Zufuß ging es von Santa Monica aus zurück nach Venice, am Freitag hatten wir dort ja auch nicht so viel Zeit. Außerdem wollte ich zB noch ein paar Souveniers in Form von Klamotten kaufen, was ich im Endeffekt auch gemacht hab. Mein „Cali“ Hoodie ist der beste Kauf EVER gewesen. Also wirklich, ever! Den würd ich am liebsten 24/7 tragen 😀 Aber ein „Venice Beach“ Tanktop und eins mit „California Republic“ durfte auch noch mit. Muss ja jeder sehen, wo ich mich so rumgetrieben hab 😉

P1130258 P1130264 P1130265

Am Nachmittag und fünf Sonnenbrände später liefen wir aber zurück zum Hostel, wo die anderen 4 noch klären mussten, in welchen Zimmern sie die nächsten paar Tage bleiben konnten. Und dann konnten wir noch was essen gehen, bzw MUSSTE ich noch was essen, im Flieger gab’s immerhin nichts. Schneller als erhofft ging der Tag also zuende und ich war sooo traurig, als ich mich vorm Hostel von den 4 anderen verabschieden musste 😦 Ich hätte fast geheult, als ich ins Taxi stieg, so schlimm war das. Unglaublich wie schnell man sich an Menschen gewöhnt und unsere Gruppe war halt einfach unglaublich toll!

 

Am Flughafen hab ich dann die zwei Mädels getroffen, die am Abend zuvor bei einer Freundin geschlafen hatten, mit ihnen zusammen flog ich nämlich nach New York zurück. Der Flug an sich war ganz ok, geschlafen hab ich allerdings fast gar nicht.

Advertisements