Hallo ihr Lieben!

Wenn ihr den Beitrag hier lest, sitz ich entweder grad verzweifelt über einer Ikea-Montageanleitung oder bin in türkise Farbe getaucht. Ich zieh heute nämlich nach Leipzig!
Die letzten Wochen waren voller WG Besichtigungen, Planungen und manchmal sogar Zweifel.
Die ersten Besichtigungen hatte ich Anfang/Mitte August, an einem Dienstag sah ich mir, ich glaube, 5 WGs an. Da war aber leider so gar nichts dabei, bzw wurde mir auch abgesagt (aus dümmsten Gründen, meine Güte!). Da hab ich teilweise echt an mir gezweifelt! Aber das Krönchen hab ich natürlich wieder gerade gerückt und weitergesucht – und gefunden.
Am Wochenende drauf fuhr ich gleich nochmal in Sachsens heimliche Hauptstadt und sah weitere Wohngemeinschaften an, dieses Mal auch gleich mit einem besseren Gefühl, immerhin wusste ich dieses Mal, was so ungefähr auf mich zukommen würde. Die ersten Besichtigungen waren auch schon gut, vielleicht wurde hier und da mal bei den Zimmergrößen gemogelt, aber nunja. Der richtige Knaller war dann die letzte Besichtigung des Tages. 3er WG mit 2 super lieben Mädels, beide älter als ich, aber dann bin ich eben das Küken. 😉 Nachdem wir erstmal rund eine Stunde gequatscht hatten, meinten sie schon, dass das Gefühl stimmen würde und nach einigen „ich glaub wir können den anderen absagen“-Andeutungen, wurde mir 2 Stunden später direkt zugesagt. Und schwups, so schnell kann’s gehen!
Jetzt bin ich stolze Mieterin eines 20m² Zimmers in der Leipziger Südvorstadt, nur 2 Haltestellen von der HTWK entfernt – super Lage halt!
Letzte Woche waren wir schon mal da, da der Vermieter Geld für einen neuen Fußboden hat springen lassen. Aber um eine Mieterhöhung zu vermeiden, musste das Laminat selbst gelegt werden. Außerdem wollte noch eine ziemlich furchtbare Tapete von der Wand gerissen werden, das war dann Frauenarbeit. Den Nachmittag verbrachten wir noch bei Ikea und nach schweißtreibenden Möbel-in-den-2.-Stock-Schleppen ging es am frühen Abend wieder nach Hause.
Am Freitag hab ich auch endlich den letzten Arbeitstag hinter mich gebracht – gutes Gefühl! Auch wenn ich manchen seeehr anstrengenden, alten Leuten dort kurz vor Feierabend am liebsten nochmal ins Gesicht gesprungen wär.
Ihr seht also, es geht vorwärts. Vielleicht gibt’s demnächst dann mal ein Bild oder so, vom neuen Heim.
Am 22. geht’s mit’m Mathe-Kurs los. Mal sehen wie lange ich noch sage, dass ich mich drauf freue. 😀

Im Endeffekt habe ich übrigens wirklich von einigen Unis eine Zulassung bekommen. Beworben hab ich mich an 9 Hochschulen. Demnach musste ich auf 9 Bescheide warten und habe satte 6 Zusagen bekommen! Mit dabei waren 2 Zusagen aus Leipzig (Uni & HTWK), Berlin (Humboldt-Uni), Magdeburg (OVGU), Mittweida & Illmenau. Die Entscheidung fiel ja ziemlich schnell, über die Zulassungen von der Uni in Leipzig, Berlin und Mittweida hab ich mich aber auch echt gefreut – einfach so vom Ego her.

Bis bald!

Advertisements